Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie

Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Wintersemester 2020/21
Di 18st-19:30 Uhr
Online-Veranstaltung
Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop. Dieser Workshop soll der produktiven Diskussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden. Auf ähnliche Weise wie die Wilde-Theorie-Veranstaltungen funktionie-ren die Kooperationstermine mit dem geisteswissenschaftlichen Forschungsverbund Worlds of Contradiction (auch Vortrag, meist am Dienstagabend, und Workshop, meist am Mitt-wochvormittag). Zu den Workshops bitten wir jeweils um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte Christian Leonhardt unter chleon@uni-bremen.de.
Das Kolloquium unter Pandemiebedingungen:
Im Wintersemester 2020/21 findet das Kolloquium aufgrund der Pandemielage erneut als Online-Kolloquium statt. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
 Das Kolloquium wird ab dem 3. November als Videokonferenz stattfinden, vermutlich wieder über Zoom. Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich beschränkt auf maximal 20 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
 Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Christian Leonhardt (chleon@uni-bremen.de). Er bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first ser-ve.
 in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
 in diesem Semester entfällt der Workshop zur Veranstaltung in der WOC-Reihe (die Veranstaltung selbst ist aber weiter geplant)

Koll. zur Politischen Theorie

Covid-19-Pandemie und soziale Freiheit

Dr. Gundula Ludwig, Frank Nullmeier03.11.2020
Veranstaltungsort:


Zoom
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Anmeldung bis 02.11.2020 bei Christian Leonhardt (chleon@uni-bremen.de)

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte Christian Leonhardt unter chleon@uni-bremen.de.
Das Kolloquium unter Pandemiebedingungen:
Im Wintersemester 2020/21 findet das Kolloquium aufgrund der Pandemielage erneut als Online-Kolloquium statt. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
 Das Kolloquium wird ab dem 3. November als Videokonferenz stattfinden, vermutlich wieder über Zoom. Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich beschränkt auf maximal 20 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
 Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Christian Leonhardt (chleon@uni-bremen.de). Er bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first ser-ve.
 in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“ 
 in diesem Semester entfällt der Workshop zur Veranstaltung in der WOC-Reihe (die Veranstaltung selbst ist aber weiter geplant)

Veranstaltungsort:


Videokonferenz
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Gundula Ludwig (Universität Bremen):
Das Politische der Körper und radikale Demokratietheorie

Papier und Kommentar
Kommentar: Martin Nonhoff 

 

Veranstaltungsort:


Videokonferenz
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Stefan Wallaschek (Universität Flensburg):
Über was spricht die Politische Theorie? Eine Netzwerkanalyse der Zeitschrift für Politische Theorie (2010-2019)

Papier und Kommentar
Kommentar: Christian Leonhardt

Veranstaltungsort:


Videokonferenz
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Literaturdiskussion:
Paolo Gerbaudo (2017): The Mask and the Flag. Populism, Citizenism and Global Protest. London: Hurst & Company. (Auszug)

Texteinführung:
Frank Nullmeier

Veranstaltungsort:


Videokonferenz
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Brigitte Bargetz (Universität Kiel):
Affekttheorie als politische Theorie: queer-feministische Perspektiven

Vortrag

 

Veranstaltungsort:


ZOOM
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Literaturdiskussion:
Judith Butler (2020): The Force of Non-Violence. London, Brooklyn: Verso. (Auszug)

Einführung: Martin Nonhoff

Veranstaltungsort:


ZOOM
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Martin Nonhoff (Universität Bremen):
Demokratiekritik in der postkolonialen Theorie – und Antworten der radikalen Demokratietheorie

Papier/Kommentar
Kommentar: Karsten Schubert

Veranstaltungsort:


ZOOM
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Jannis Eckert (Uni Bremen/Uni Köln):
Poetik der Politik – der poetische Moment politischer Subjektivierung bei Jaques Rancière und Alain Badiou (Arbeitstitel) 

Vorstellung einer BA-Arbeit
Kommentar: NN

Veranstaltungsort:


ZOOM
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Literaturdiskussion:
Isabell Lorey (2020): Demokratie im Präsens. Berlin: Suhrkamp. (Auszug)

Einführung: Gundula Ludwig

Veranstaltungsort:


ZOOM
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2020/21

Milos Rodatus (Universität Greifswald):
Zum Verhältnis von Populismus und poli-tischer Repräsentation nach dem construc-tivist turn

Diss-Kapitel/Kommentar
Kommentar: Stefan Wallaschek