Courses Taught

• Introduction to International Relations (German)

• The Governance of European Security (English)

• Regional Security in the Post-Soviet Space (English)

• Regional Security Organizations in World Politics (German)

• The European Union‘s External Relations (German)

• German Foreign Policy (German)

• The Political System of Germany (German)

Koll. zur Politischen Theorie

Was ist ein Volk?

Franziska Martinsen, Oliver Flügel-Martinsen, Prof. Dr. Martin Nonhoff14.07.2020
Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Franziska Martinsen (Uni Hannover), Oliver Flügel-Martinsen (Uni Bielefeld), Martin Nonhoff (Uni Bremen)
Was ist ein Volk? Vorstellung einer Projektskizze


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Christian Ludwig
Brave old Democracy. Liberale Demokratietheorie – ziviler Ungehorsam – radikale Demokratietheorie


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Corona-Epidemie und Politische Theorie. Ein Reflektionsgespräch mit Input von Gundula Ludwig und Martin Nonhoff


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Ferdinand Stenglein (Uni Jena)
Die anarchistische Raumwende. Eine Chronik der Revolution und ihre Implikationen für die politische Philosophie


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Jan Schulze Buschoff (Uni Bremen)
Der Rassemblement national und die Hegemonietheorie. Eine Analyse nach Laclau und Mouffe


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Koll. zur Politischen Theorie

Polens kritische Theoretiker?

Christoph Maisch, Prof. Dr. Martin Nonhoff26.05.2020
Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Christoph Maisch (Viadrina-Universität Frankfurt/Oder):
Polens kritische Theoretiker?


Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Online

 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Janosik Herder (Universität Osnabrück):
The Power of Communication. On Democ-racy and the Governmentality of Social Networks

Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Koll zur Politischen Theorie

Körperpolitiken und Demokratie

Dr. Gundula Ludwig12.05.2020
Place:


 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Gundula Ludwig (Universität Bremen):
Körperpolitiken und Demokratie

Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
• Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
• Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
• in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
• in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
• in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
• in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:


 
Time:
18:00 - 19:30
Lecture Series :
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
SoSe 2020

Heinz Bude (Universität Kassel): 
Solidarität zwischen Pest und Corona und danach
Vortrag für Worlds of Contradiction

Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Videoschalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.

Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:

  • Im Sommersemester 2020 kann das Kolloquium wegen der ausgesetzten Präsenzlehre nur eingeschränkt stattfinden. Unter anderem gibt es diese Änderungen:
    • Das Kolloquium wird ab dem 28. April als Online-Videoschalte stattfinden, vermutlich über einen Zoom-Link (sofern die Universität bis dahin die angekündigten Lizenzen zur Verfügung stellt). Die Teilnehmerzahl ist allerdings beschränkt auf maximal 15 Personen inkl. Referent*in und Kommentator*in.
    • Sie bekommen weiterhin die wöchentliche Einladung zur Sitzung per Mail. Wenn Sie online teilnehmen wollen, schreiben Sie bitte bis 14 Uhr am Tag der jeweiligen Sitzung eine Mail an Gundula Ludwig (gundula.ludwig@uni-bremen.de). Sie bereitet die Video-schalte dann vor und lädt ein. Aufgrund der Teilnehmerbeschränkung gilt: first come, first serve.
    • in diesem Semester gibt es keine Literaturdiskussionssitzungen
    • in diesem Semester entfällt die Reihe „Wilde Theorie“
    • in diesem Semester entfällt der Workshop zum Vortrag in der WOC-Reihe (der Vortrag selbst ist aber weiter geplant)
    • in der Mitte und gegen Ende des Semesters (2.6./9.6./30.6.) gibt es noch drei Sitzungen, bei denen im Moment noch unsicher ist, ob sie stattfinden können. Bitte beachten Sie die Aktualisierungen des Kolloquiumsplans.

Place:
Kukoon
Buntentorsteinweg 29
Bremen
Time:
20:00 - 21:00
Semester:
WiSe 2019/20

Based on the well-known and successful format SCIENCE GOES PUBLIC, we will bring social scientists* and their topics to Bremen pubs on this evening. Please feel free to drop by spontaneously, registration is not necessary! The entrance is free of charge!

The world seems to be falling apart at the seams - increasing inequality and new stock market records, shortage of skilled workers and worldwide refugee movements, authoritarian governments in many countries and students demonstrate in the streets: These are just some of the contradictory observations of the present. How can these trends be interpreted, what role does international economic interdependence play, and what changes towards a different globalization are necessary and possible?

More information and events of the Bremen Week of Social Sciences from 17-22 February 2019

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)