15.01.2019
Wilde Theorie 21: Kritik des kommunitären Demos

Wilde Theorie 21: Kritik des kommunitären Demos

Vortrag und Workshop mit Victor Kempf

Im Rahmen der Reihe "Wilde Theorie" veranstaltet Victor Kempf am 23.01.19, 10:15-12:45 Uhr einen Workshop unter dem Titel "Kritik des kommunitären Demos". Einen Tag vorher, am 16.01.18 (18:00 Uhr) ist er zu Gast im Bremer Kolloquium für Politische Theorie. Beide Veranstaltungen finden im InIIS statt (SOCIUM, Mary-Somerville-Str 7, R. 7.2210). Für den Workshop ist eine Anmeldung erforderlich. Mehr lesen ...

14.01.2019
World Politics as a Vocation. Max Weber's “Politik als Beruf” at 100

World Politics as a Vocation. Max Weber's “Politik als Beruf” at 100

Tagung am WZB mit Klaus Schlichte, Michael Zürn u.a.

Vor genau hundert Jahren hielt Max Weber seine berühmte Vorlseung "Politik als Beruf". Aus diesem Anlass veranstaltet das WZB Berlin am 18.01. einen Workshop mit Prof. Dr. Klaus Schlichte, Prof. Dr. Michael Zürn und anderen. Alle Informationen finden Sie hier. Mehr lesen ...

11.01.2019
Demokratie und Wahrheit.

Demokratie und Wahrheit.

Tagung der DVPW Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte

Verlieren »wir Demokraten« den Respekt vor, ja das Interesse an Wahrheit? Mit dieser Leitfrage findet vom 13.-15.03.2019 in Bremen (Haus der Wissenschaft) die Tagung der DVPW Sektion "Politische Theorie und Ideengeschichte" statt. Alle Informationen zum Programm, zur Anmeldung und Anreise finden Sie auf der Website www.wahrheit.uni-bremen.de. Mehr lesen ...

16.11.2018
Hans Joas hält Dieter Senghaas Lecture 2018

Hans Joas hält Dieter Senghaas Lecture 2018

Postnationaler Imperialismus?" am 05.12. im Haus der Wissenschaft

Am 5. Dezember 2018 findet die Dieter Senghaas Lecture im Olbers-Saal im Haus der Wissenschaft statt (19 Uhr). Den Vortrag mit dem Titel „Postnationaler Imperialismus? Eine militaristische Denktradition und ihre gegenwärtige Bedeutung“ hält in diesem Jahr Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joas. Mehr lesen ...

14.11.2018
„Wer das Recht einfordert, gehört zu werden, muss dies auch anderen zugestehen.“

„Wer das Recht einfordert, gehört zu werden, muss dies auch anderen zugestehen.“

Prof. Martin Nonhoff anlässlich der 31. Bremer Universitätsgespräche

Am 15.11. findet zum Auftakt der Bremer Universitätsgespräche eine öffentliche Podiumsdiskussion statt. Im Vorfeld äußert sich Martin Nonhoff in einem Interview zu Voraussetzungen demokratischer Diskurse und rechtspopulistische Herausforderungen. Die öffentliche Veranstaltung unter dem Motto: "Können wir noch miteinander reden? Das Auseinanderdriften der Gesellschaft und die Krise der Öffentlichkeit" findet am 15.11. um 18:00 Uhr im Bremer Schütting statt. Mehr lesen ...