Veranstaltungen

 

Koll. zur Politischen Theorie

Vortrag Aristotelis Agridopoulos

Aristotelis Agridopoulos, Prof. Dr. Martin Nonhoff21.11.2017
Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Mary-Somerville.Str. 7
Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18

Veranstaltungsort:
UNICOM, Mary-Somerville-Str. 7, Haus Wien
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18
 

Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop (meist mittwochs 10-13 Uhr, InIIS, Raum 2020). Dieser Workshop soll der produktiven Dis-kussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Alternativ hierzu können sich Angehörige der Univer-sität Bremen auf StudIP zur Studiengruppe „Kolloquium Politische Theorie“ anmelden, wo die Dateien ebenfalls zur Verfügung stehen werden.
Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte unter mar-tin.nonhoff@uni-bremen.de. Zu den Workshops bitten wir um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.

Veranstaltungsort:
UNICOM, Mary-Somerville-Str. 7, Haus Wien
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltungsreihe:
BIGSSS-InIIS-Colloquium
Semester:
WiSe 2017/18

The InIIS-BIGSSS-Colloquium brings together researchers from InIIS, doctoral and post-doctoral fellows from BIGSSS field A, and other people interested in its topics. It offers an opportunity to present and discuss current research in the areas of International Relations, Political Theory, and European Studies.

Please contact herold@uni-bremen.de a week prior for access to the reading.

Coordinators: Klaus Schlichte (klaus.schlichte@uni-bremen.de);
Martin Nonhoff (martin.nonhoff@uni-bremen.de),

Veranstaltungsort:
UNICOM, Mary-Somerville-Str. 7, Haus Wien
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18

Wilde Theorie #19

Am folgenden Tag , 29.11., findet an gleicher Stelle um 10:00 Uhr ein Workshop mit Manon Westphal statt (Anmeldung erforderlich).

Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop (meist mittwochs 10-13 Uhr, InIIS, Raum 2020). Dieser Workshop soll der produktiven Dis-kussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Alternativ hierzu können sich Angehörige der Univer-sität Bremen auf StudIP zur Studiengruppe „Kolloquium Politische Theorie“ anmelden, wo die Dateien ebenfalls zur Verfügung stehen werden.
Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte mar-tin.nonhoff@uni-bremen.de. Zu den Workshops bitten wir um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
16:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
BIGSSS-InIIS-Colloquium
Semester:
WiSe 2017/18

The InIIS-BIGSSS-Colloquium brings together researchers from InIIS, doctoral and post-doctoral fellows from BIGSSS field A, and other people interested in its topics. It offers an opportunity to present and discuss current research in the areas of International Relations, Political Theory, and European Studies.

Please contact herold@uni-bremen.de a week prior for access to the reading.

Coordinators: Klaus Schlichte (klaus.schlichte@uni-bremen.de);
Martin Nonhoff (martin.nonhoff@uni-bremen.de),

Veranstaltungsort:
UNICOM, Mary-Somerville-Str. 7, Haus Wien
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
10:00 - 13:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18

Anmeldung für den Workshop bei „martin.nonhoff@uni-bremen.de

Am Vortag (28.11., 18:00 - 19:30) hält an gleicher Stelle Manon Westphal der Vortrag "Demokratie durch Dissens: Potentiale agonaler Politik".

Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop (meist mittwochs 10-13 Uhr, InIIS, Raum 2020). Dieser Workshop soll der produktiven Dis-kussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Alternativ hierzu können sich Angehörige der Univer-sität Bremen auf StudIP zur Studiengruppe „Kolloquium Politische Theorie“ anmelden, wo die Dateien ebenfalls zur Verfügung stehen werden.
Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte mar-tin.nonhoff@uni-bremen.de. Zu den Workshops bitten wir um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.

Veranstaltungsort:
Institut Français
Contrescarpe 19
Bremen
Uhrzeit:
11:00 - 00:00
Semester:
WiSe 2017/18

Ist das Projekt eines geeinten und pluralen Europas angesichts des „Versagens der europäischen Flüchtlingspolitik“ und des Wiedererstarkens populistischer Tendenzen gescheitert? Befindet Europa sich nicht nur in einer Krise, sondern in einem Zustand des Chaos?  

Étienne Balibar unternimmt in immer wieder neuen Anläufen den Versuch, die Bedingungen für die Herausbildung eines anderen, pluralen und demokratischen Europas sichtbar zu machen. In seinem Buch „Europa: Krise und Ende?“ analysiert Balibar z. B. nicht nur den Schwund politischen Handelns, sondern arbeitet heraus, wie es Europa gelingen kann, wieder die Gestalt eines „politischen Projekts“ anzunehmen.

Doch wie ist ein erweitertes und plurales Selbstverständnis Europas in der heutigen Situation politisch zu realisieren? Wie lässt sich der höchst heterogene und komplexe europäische Raum überhaupt (neu) bestimmen? Und wie entgeht man, aus der Perspektive Arendts gefragt, hierbei der Gefahr, ein wie auch immer geartetes „Europa-Ideal“ zu formulieren?

Diskussion mit: Étienne Balibar, Vlasta Jalušič, Piotr Buras und Martin Nonhoff  
Gesprächsleitung: Antonia Grunenberg

Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung

Etienne Balibar bekommt am 01. Dezember den Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken. Informationen zu beiden Veranstaltunen finden Sie auf der Seite der Heinrich-Böll-Stiftung.

 

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
16:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
BIGSSS-InIIS-Colloquium
Semester:
WiSe 2017/18

The InIIS-BIGSSS-Colloquium brings together researchers from InIIS, doctoral and post-doctoral fellows from BIGSSS field A, and other people interested in its topics. It offers an opportunity to present and discuss current research in the areas of International Relations, Political Theory, and European Studies.

Please contact herold@uni-bremen.de a week prior for access to the reading.

Coordinators: Klaus Schlichte (klaus.schlichte@uni-bremen.de);
Martin Nonhoff (martin.nonhoff@uni-bremen.de),

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM,
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
00:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18
 

Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop (meist mittwochs 10-13 Uhr, InIIS, Raum 2020). Dieser Workshop soll der produktiven Dis-kussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Alternativ hierzu können sich Angehörige der Univer-sität Bremen auf StudIP zur Studiengruppe „Kolloquium Politische Theorie“ anmelden, wo die Dateien ebenfalls zur Verfügung stehen werden.
Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte unter martin.nonhoff@uni-bremen.de. Zu den Workshops bitten wir um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
16:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
BIGSSS-InIIS-Colloquium
Semester:
WiSe 2017/18

The InIIS-BIGSSS-Colloquium brings together researchers from InIIS, doctoral and post-doctoral fellows from BIGSSS field A, and other people interested in its topics. It offers an opportunity to present and discuss current research in the areas of International Relations, Political Theory, and European Studies.

Please contact herold@uni-bremen.de a week prior for access to the reading.

Coordinators: Klaus Schlichte (klaus.schlichte@uni-bremen.de);
Martin Nonhoff (martin.nonhoff@uni-bremen.de),

Koll. zur Politischen Theorie

Vortrag Frieder Vogelmann

Dr. Frieder Vogelmann12.12.2017
Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
18:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18

Veranstaltungsort:
InIIS, UNICOM,
Raum: 7.2210

Bremen
Uhrzeit:
00:00 - 00:00
Veranstaltungsreihe:
Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie
Semester:
WiSe 2017/18
 

Im Bremer Kolloquium zur Politischen Theorie, das wöchentlich am InIIS stattfindet, wech-seln Beiträge von Gästen und InIIS-Mitgliedern sowie Diskussionen aktueller Literatur aus dem Bereich Politische Theorie.
Besonders hervorzuheben ist die Reihe „Wilde Theorie“. Sie besteht aus einer Serie von Vor-trägen und Workshops zu aktuellen Arbeiten in der politischen Theorie bestehen, zu denen die Teilnehmer_innen des Kolloquiums sowie weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. In loser Folge laden wir dazu Theoretiker_innen nach Bremen ein, die sich in der Phase zwi-schen Doktorarbeit und Professur befinden, damit sie ihre jeweils aktuellen Projekte vorstel-len – und hoffentlich im Austausch mit uns weiterentwickeln. Gelegenheit dafür gibt jeweils ein öffentlicher Vortrag im Rahmen des Kolloquiums mit einem anschließenden Workshop (meist mittwochs 10-13 Uhr, InIIS, Raum 2020). Dieser Workshop soll der produktiven Dis-kussion des Themas dienen, indem thematisch einschlägige Texte und/oder eigene Arbeiten der Bremer Teilnehmer_innen gelesen und diskutiert werden.
Texte (gescannte Literatur und Papiere der Referenten) werden vorab über den Verteiler des Kolloquiums zur Verfügung gestellt. Alternativ hierzu können sich Angehörige der Univer-sität Bremen auf StudIP zur Studiengruppe „Kolloquium Politische Theorie“ anmelden, wo die Dateien ebenfalls zur Verfügung stehen werden.
Eingeladen sind alle Interessierten – geben Sie also dieses Programm gerne weiter. Falls Sie sich auf den Mailverteiler setzen lassen möchten, kontaktieren Sie bitte unter martin.nonhoff@uni-bremen.de. Zu den Workshops bitten wir um vorherige kurze Anmeldung (Kontakt siehe jeweils im Programm), gerne spätestens eine Woche vorab, damit wir alle Interessierten gut einbinden können.